Klimaneutral bis 2030

Media

Bürgerentscheid für Klimaneutralität bis 2030 benötigt 8000 Unterschriften bis Juni 2021

Hintergrund:
Göttingen muss bis 2030 klimaneutral werden! Das fordert Göttingen Zero als eine Ortsgruppe des Vereins GermanZero und wir von Greenpeace Göttingen unterstützen diese Forderung. Gemeinsam mit anderen Klima-, Umwelt und sozialen Gruppen und Göttingen Zero haben wir bereits aktiv an der Ausgestaltung eines Antrags mitgewirkt, der im Februar 2021 in den Stadtrat der Stadt Göttingen eingebracht werden soll.

Zwar gibt es bereits einen Klimaplan der Stadt Göttingen, doch anders als der Name „Klimaplan Göttingen 2030“ vermuten lässt, sieht dieser eine Klimaneutralität der Stadt erst bis 2050 vor. Das ist zu spät. Zu spät, um die Erwärmung des Klimas auf 1,5° Grad Celsius zu beschränken, wie es im Pariser Klimaabkommen vereinbart wurde. Göttingen Zero fordert daher eine Anpassung und beschleunigte Umsetzung der Maßnahmen, um eine Klimaneutralität bis 2030 zu erreichen.

Das Bürgerbegehren:
Um neben diesem Antrag weiter Druck auf die Stadt auszuüben und zu zeigen, dass das Begehren auch durch uns Bürger*innen der Stadt Göttingen mitgetragen wird, hat Göttingen Zero ein Bürgerbegehren gestartet. Damit soll ein Bürgerentscheid die Klimaneutralität der Stadt bis 2030 erreichen. Für das Begehren werden über 8000 Unterschriften benötigt. Die Teilnahme ist bis zum 8. Juni 2021 ganz einfach durch das Unterschreiben einer Liste möglich. Die Liste kann entweder direkt im Einzelhandel unterschrieben werden (siehe Karte auf der Website von Göttingen Zero) oder ausgedruckt und per Post oder über einen der Briefkästen (siehe Karte der Website) an Göttingen Zero geschickt werden. Die Gruppe bietet sogar einen Lieferservice und bringt die Liste auf Wunsch samt Informationsflyer bis vor die Haustür.

Wer ist Göttingen Zero?
Göttingen Zero ist eine Ortsgruppe des Vereins GermanZero und hat sich im Juni 2020 zusammengeschlossen. Das Ziel von German Zero ist die Klimaneutralität Deutschlands bis 2035. Dazu haben German Zero und verschiedene WissenschaftlerInnen einen Klimaplan erarbeitet. Dieser wird nun gemeinsam mit Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft in einen Gesetzesentwurf umformuliert. Ziel von GermanZero ist es, dass dieser im Frühjahr 2022 in Bundestag und Bundesrat beschlossen werden. Die Ortsgruppen wie Göttingen Zero arbeiten auf lokaler Ebene und wollen so von „Unten“ aus der Bevölkerung die Politik zu einem klimagerechten Handeln bewegen. Das Bürgerbegehren hier in Göttingen ist ein wichtiger Teil davon.

Weiterführende Links

Bürgerentscheid Göttingen
German Zero