Ein Eiffelturm in Göttingen

Media

Der Hintergrund: Ein Eiffelturm am Bahnhof
Seit drei Wochen haben wir vor dem Bahnhof in Göttingen unseren selbstgebauten kleinen Eiffelturm Stück für Stück wachsen lassen: jede Woche kam eine Ebene dazu, bis wir am Samstag kurz vor Beginn der Konferenz die oberste Ebene aufsetzen konnten.
Auf dem Infoschild neben dem Eiffelturm stellen wir unser Eiffelturm-Projekt kurz vor und stellen jede Woche andere interessante Informationen rund um das Thema zur Verfügung; Hintergründe über die Klimakonferenz, inwiefern uns der Klimawandel auch hier in Niedersachsen betrifft und was jede*r Einzelne tun kann, um weniger klimaschädlich zu leben. Außerdem gibt es einen Countdown an dem Schild, der die noch verbleibenden Tage bis zu Beginn der Konferenz am 30.11. herunter zählt.


Die Aktion: Ein Eiffelturm geht um in Göttingen
Zum Auftakt der Verhandlungen am Montag, den 30.11. haben wir mit dem fertig aufgebauten Turm am 28.11. eine Fotostrecke durch Göttingen gestartet, um den Eiffelturm an möglichst vielen markanten Orten Göttingens zu fotographieren. Das Gänseliesel, das Deutsche Theater, die Uni und das neue Rathaus waren dabei nur einige unserer Stationen. Mit Beginn der Konferenz sollen an jedem neuen Tag der Verhandlungen ein Foto auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht werden, um so die Konferenz zu begleiten.
Der Eiffelturm bleibt bis zum Ende der Konferenz am Bahnhof stehen, um weiterhin auf die Konferenz aufmerksam zu machen und über die laufenden Verhandlungen zu informieren. Wenn es Neuigkeiten aus den Verhandlungen gibt, wollen wir sie auf unserem Schild zugänglich machen.