Bienenfreundliche Blumenbeete

Media

Bienenfreundliche Blumenbeete in der Geiststraße

 

Das Team 50plus der Greenpeace-Gruppe Göttingen, hat ab Mitte April 2020 eine Pflanzaktion „Bienenfreundliche Blumenbeete in der Geiststraße“ gestartet. Unbepflanzte öffentliche Beete sollten mit bienen- und insektenfreundlichen Pflanzen versehen werden. Dazu musste erstmal eine Genehmigung von Grünflächenamt der Stadt Göttingen eingeholt werden. Unsere Idee, selbst Beete zu bepflanzen und zu betreuen, fand Interesse und Unterstützung durch Herrn Lebensieg vom Grünflächenamt.

Wir haben uns dann für die Geiststraße, in der sich auch das GUNZ (Göttinger Umwelt- und Naturschutzzentrum), also auch Greenpeace, befindet, entschieden. Wir wollen eine blühende Straße daraus machen. Wir haben Blumen gepflanzt, die Bienen und andere Insekten anlocken.

Mehr Grün und bunte Blumen in der Stadt bieten nicht nur Insekten einen Lebensraum, sichern das Überleben vieler Insekten und tragen zur Arterhaltung bei, sondern tragen auch zur Verbesserung des städtischen Kleinklimas bei.

Auch in der Corona-Krise ist es möglich, im Freien zu zweit oder zu dritt mit entsprechendem Abstand und Mundschutz die Beete zu bepflanzen. Die Stadt hat die Stauden bezahlt, hat sich sehr kooperativ gezeigt und uns freie Hand bei der Auswahl der Pflanzen gelassen. Wir haben uns für die Dresdner Staudenmischung entschieden. Die Vielfalt an heimischen Pflanzen war uns dabei sehr wichtig.Wir haben ein großes Beet sowie zwei kleinere angelegt. Das Team 50plus übernimmt auch das ständige Gießen der Pflanzen. Das Wasser entnehmen wir dem nahegelegenem Hirtenbrunnen.

Jährlich verschwinden zwei Prozent der Insekten weltweit – ein globales Insektensterben. Insekten und Bienen sind vom Aussterben bedroht und gefährden somit unsere Lebensgrundlage.

 

Als Anhang Fotos vor und nach der Bepflanzung.

 

 

 


Gruppe Göttingen, Team 50plus


 

Tags